Leitbild

Leitbild Kultur und Museumsverein Villanders

Wer sind wir?

Wir sind ein privates, kleines, aber feines Museum in der Südtiroler Museen Landschaft, sind unverwechselbare und einmalige Botschafter der Kultur und wirken durch unseren Auftrag identitätsstiftend. Wir bilden ein Kompetenzzentrum im Bergbau und dessen Geschichte. Als Museum arbeiten wir besucherorientiert. Wir versuchen, einen Bezug zwischen der Geschichte und der Zukunft herzustellen. Wir dokumentieren für die heutigen und nachfolgenden Generationen. Wir sammeln nach qualitativen Kriterien und modernen Erkenntnissen Objekte von landeskundlicher Bedeutung und sind offen für neue Entwicklungen.

Welche Aufgaben haben wir?

Wir sind eine Bildungseinrichtung, die Kultur erlebbar und zum ästhetischen Vergnügen macht.
Die uns anvertrauten Objekte sehen wir als kulturelles Erbe, das wir den Menschen nachhaltig erschließen. Mit einem breit gefächerten Angebot wecken wir Interesse, stärken vielseitige Beziehungen und ermöglichen Engagement von außen. Wir legen Wert auf Aus- und Weiterbildung nach neuen didaktischen und fachlichen Erkenntnissen und fördern die aktive Einbindung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch regelmäßige Evaluation und ständige Wartung der Gebäude und der Ausstellungen bürgen wir für Qualitätssicherung in unserem Museum. Wir verfolgen das Ziel, das Spektrum kultureller Vielseitigkeit, naturbezogener Verflechtungen und gesellschaftsrelevanter Beziehungen im Lande ihren Besucherinnen und Besuchern anhand zeitgemäßer und ansprechender Vermittlungskriterien näher zu bringen, um so die Kenntnis über den Bergbau in Südtirol und darüber hinaus als Lebensraum für eine halbe Million Menschen bzw. als Urlaubsregion für viele Millionen von Gästen zu vergrößern und zu vertiefen.

Was leisten wir?

Wir widmen uns den klassischen Museumsaufgaben Sammeln, Bewahren, Dokumentieren und Vermitteln, erstellen Museums- und Ausstellungskonzepte, arbeiten nach internationalem Standard gemäß den Richtlinien von ICOM und nach Gender. Wir sind eine „bewegte“ Einrichtung und fördern Mehrfachbesuche durch Sonderausstellungen und andere Veranstaltungen. Wir nehmen die Aufgabe der Beratung und der Forschung wahr und geben unser Wissen auch durch Publikationen weiter. Unsere Grundfinanzierung stammt aus Eintrittsgeldern, von privaten Sponsoren und aus öffentlichen Haushaltsmitteln. Wir bemühen uns außerdem, durch zeitgemäßes unternehmerisches Denken und Handeln und durch zusätzliche Finanzmittel die Ausstattung und das Angebot zu verbessern. Erscheinungsbild, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit gestalten wir nach hauseigenen Bedürfnissen.

Für wen arbeiten wir?

Unser Augenmerk richten wir auf die Bewohnerinnen, Kinder, Familien, Schulklassen sowie die Gäste unseres Landes und fördern das Kennenlernen von längst vergangenen Arbeitsweisen, unserer Kultur, Natur und Geschichte. Mit ausgesuchten Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen ermöglichen wir individuelle Museumserlebnisse und Sichtweisen. Wo immer möglich, bemühen wir uns um einen barrierefreien Zugang für alle Besucherinnen und Besucher. Wir sprechen auch neue Zielgruppen durch besondere Veranstaltungen an.

Wie arbeiten wir?

Achtsamkeit ist für uns ein ethischer Wert, der im internen Umgang genauso gilt wie gegenüber den Besucherinnen und Besuchern, den Museumsgebäuden und Anlagen sowie den Sammlungen. Unsere Stärke ist die Vielfalt: Wir schaffen durch die Kommunikation und Kooperation mit verschiedenen Museen ein Zusammengehörigkeitsgefühl und treffen uns zu regelmäßigen Besprechungen, stützen uns gegenseitig und bereichern uns durch den Austausch von Erfahrungen. Wir pflegen vertrauensvollen Umgang und Hilfsbereitschaft gegenüber unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und begegnen als Dienstleister allen mit Entgegenkommen und Sachkompetenz. Wir bieten qualitätsvolle Vermittlungsarbeit, stehen im Dialog mit anderen kulturellen Einrichtungen und sehen uns als Freizeitgestalter mit wissenschaftlichem Anspruch. Wir kommunizieren in angemessener Weise in deutscher, italienischer und englischer Sprache.

Mit wem arbeiten wir?

Wir öffnen uns über Vernetzung und Kooperation und verwirklichen Projekte, Veranstaltungen und Sonderausstellungen auch außerhalb der Museen. Wir arbeiten mit der Abteilung Kultur, dem Südtiroler Museumsverband, anderen Museen und Institutionen zusammen. Wir stehen in enger Verbindung mit Landesverwaltung, Gemeinde Villanders und anderen Behörden, suchen den Kontakt mit Kultur-, Bildungs- und Jugendeinrichtungen und bemühen uns um ein gutes Verhältnis mit Verbänden und Vereinen. Als kulturelle Einrichtung wollen wir die Landesmuseen stärker in der Gesellschaft verankern. Partner aus der Wirtschaft, Fördervereine und Freundeskreise sind für neue Ideen und Anregungen von großer Bedeutung.

 

 

 

Villanders 2018