Bergwerk Villanders

Das Bergwerk Villanders geöffnet von 13. April bis 1. November 2020

 

Das Bergwerk Villanders die Attraktion im Eisacktal, Südtirol, Italien, mit weitem Ausblick auf das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten war im Mittelalter eines der bedeutendsten Bergbaugebiete Tirols. Nach seiner Stilllegung Anfang des 20. Jahrhunderts geriet es in Vergessenheit. Durch die Arbeit des Kultur und Museumsvereines wurde das Bergwerk Villanders in den letzten Jahren renoviert und zählt nun zu den wenigen Bergwerken in Südtirol welche auch von der Öffentlichkeit besichtigt werden können. In  geheimnisvoller Dunkelheit erhellen sich hunderte Jahre Bergwerksgeschichte von Villanders. Durchwandern Sie einmal das Stollenlabyrinth, in dem jeder Stein von den Mühen eines Bergarbeiterlebens zeugt! Der Kultur- und Museumsverein Villanders bietet Ihnen die einmalige Möglichkeit, im aufwändig restaurierten Elisabeth-Stollen ein Stück Vergangenheit zu erleben. Innerhalb eines Höhenunterschiedes von 750 m wurden allein im  Thinnetal 16 Stollen eingetrieben. Das gesamte Streckennetz misst 25 km. Zwei Drittel davon wurden von Hand geschlagen und ein Drittel mit Sprengpulver (Schwarzpulver) vorangetrieben. Zur Förderung, Entwässerung und Bewetterung wurden Verbindungsschächte zwischen den verschiedenen Stollen geschaffen.

Führungen zu jeder Tages- und Nacht-Zeit auf Anmeldung

Abgebaut wurden Silber, Bleiglanz, Kupfer, Eisenkies, Zinkblende und Schwefelkies. Vortrieb pro Bergknappe im Jahr betrug ca. 8 bis 12 m. Die Arbeit wurde meist kniend oder auf dem Rücken liegend verrichtet. Sobald man auf eine größere Erzlagerstätte gestoßen ist, wurde der Stollen für den Abtransport vergrößert. Die Lebenserwartung eines Bergknappen lag zwischen 35 und 40 Jahren.

Führungen 2020:

dienstags und donnerstags
um 10.30 und 14.30 Uhr
sonntags um 10.30 Uhr
13. April bis 1. November 2020

durch den Elisabeth- und Lorenzstollen
mittwochs um 10.30 Uhr
vom 5. Juli bis zum 30. August 2020

Individuelle Sonderführung mit Voranmeldung (zu jeder Tages und Nachtzeit auch im Winter)

oder auf Anfrage
+39 345 3115661
info@bergwerk.it

 

Anfrage für Führungen

Preise für Führungen


Vor etwa 20 Jahren haben sich in Villanders junge Männer zunächst aus purer Neugierde heraus auf…

22.03.20

ein dunkles Abenteuer begeben, welches schließlich zur Gründung des Vereins führte. Einige junge Burschen haben von dem ehemaligen Bergwerk Kenntnis gehabt, in dessen Finsternis man sich verirren kann. Man wusste nicht, wie viele Stollen es gibt und wo die verschiedenen Gänge hinführen. Sich in diese unbekannte Dunkelheit zu begeben, war…


Weiterlesen

Kultur und Museumsverein Villanders besucht Museum Zeitreise Mensch in Kurtatsch

18.12.19

Besuch Museumsverein Bergwerk Villanders Mitte Dezember besuchte uns der Museumsverein Bergwerk Villanders, mit dessen Präsidenten Robert Gruber wir schon lange eine Freundschaft pflegen und uns immer wieder über die Themen…


Weiterlesen

Die Schatzkammer der Grafen. Bergbau im Hochmittelalter

10.12.19

Vortrag mit Armin Torggler, Wissenschaftlicher Kurator und Historiker der Landesmuseen Bergbau am Donnerstag, 12. Dez. um 20:00 Uhr im Kultursaal Villanders. Referent Armin Torggler beleuchtet die angeblich älteste Bergwerksurkunde von…


Weiterlesen